⚠️ Safety first ⚠️

Eure Gesundheit steht für uns an erster Stelle! Deshalb haben wir uns für einen Defibrillator im Haus entschieden.
Wir hoffen natürlich, dass er niemals zum Einsatz kommen muss, sind aber bei einem Notfall gut vorbereitet und können die wertvollen Minuten, bis der Krankenwagen eintrifft, nutzen.

Was ist eigentlich ein Defibrillator?

Ein Defibrillator, auch Schockgeber, oder im Fachjargon Defi, ist ein medizinisches Gerät zur Defibrillation und unter Umständen zur Kardioversion. Es kann durch gezielte Stromstöße Herzrhythmusstörungen wie Kammerflimmern und Kammerflattern (Fibrillation) oder ventrikuläre TachykardienVorhofflimmern und Vorhofflattern beenden (Kardioversion). Defibrillatoren werden auf Intensivstationen, in Operationssälen, in Notaufnahmen, sowie in Fahrzeugen des Rettungsdienstes bereitgehalten. Seit den 1990er-Jahren werden Defibrillatoren in Form automatisierter externer Defibrillatoren auch zunehmend in öffentlich zugänglichen Gebäuden wie Bahnhöfen, Flughäfen und anderen Orten für eine Anwendung durch medizinische Laien bereitgestellt.

Ein Defibrillator verbessert die Chancen einer erfolgreichen Herz-Lungen-Wiederbelebung, kann sie aber nicht ersetzen. (Quelle: Wikipedia)

 

Recommended Posts