Neues von der Medenrunde

Langsam nähert sich die Medenrunde 2021 ihrem Ende. Noch zwei Spielwochenenden und dann ist es leider schon wieder vorbei. Glücklicherweise läuft diese Runde im Gegensatz zum letzten Jahr wieder recht normal und alle unsere Mannschaften genießen die Zeit.

Die Damen 50 haben wie so oft in dieser Saison das Spielwochenende eröffnet. Sabrina Henrich, Sandra Bernhard, Daniele Albuzies, Ute Metz, Gerdi Kieser und Christin Exner kamen voller Elan in den Gärtner Sportpark. Leider waren die Gegnerinnen des TA SV Böblingen sehr stark aufgestellt, sodass nur Christin ihr Einzel gewinnen konnte. So wie das Einzel von Sabrina ging leider auch eins der Doppel knapp im Matchtiebreak verloren, sodass es am Ende 1:8 für Böblingen stand. Im letzten Spiel der Saison geht es am 24.07. ab 13:00 gegen den FSSV Karlsruhe, der im Moment punktgleich in der Tabelle steht, dennoch nach unseren Damen, da Karlsruhe insgesamt weniger Matches gewinnen konnte. Es muss also ein Sieg geschafft werden, da sonst unsere Damen 50 auf einem Abstiegsplatz landen könnten. Also fest die Daumen drücken und zum Anfeuern in den Gärtner Sportpark kommen.

Parallel machten sich die Damen 40 nach Eggenstein auf. Christine Schmitt, Dorota Dörich, Brigitte Gärtner und Ingrid Böser haben alles gegeben, aber Fortuna war wohl nicht mitgereist. Sie mussten sich in allen Matches sehr knapp geschlagen geben, selbst die zwei Matchtiebreaks konnten nicht gewonnen werden. Sehr schade, aber Kopf hoch Mädels, solange die Gegnerinnen nett sind, macht Tennis Spielen doch trotzdem Spaß.

Unsere Herren 50 Klaus Bühler, Dieter Ripp, Enrico Böser, Armin Gärtner, Tino Schmidt und Carsten Zimmermann mussten sich leider gegen den TC RW Baden-Baden 4:5 knapp geschlagen geben. Auch für die Herren 50 steht am 24.07. beim TC Grünwinkel das letzte Spiel der Saison an. Da Grünwinkel noch keinen Sieg erringen konnte, drücken wir die Daumen, damit die Saison hoffentlich mit einem Sieg zu Ende gehen wird.

Die Damen traten am Sonntag in Weiher zufällig auch gegen den TC RW Baden-Baden an. Sarah Böser, Lea Gärtner, Justine Eden und Julie Stütz erkämpften sich ihre Einzel, sodass nur noch ein Doppelgewinn zum Sieg ausgereicht hätte. Die Damen stellten aber gekonnt ihre Doppel auf, sodass zusammen mit Annette Michel und Nina Gerster noch zwei Doppel geholt wurden und ein Sieg mit 6:3 notiert wurde. Die Damen gehen noch zweimal an den Start und haben noch die Möglichkeit Gruppensieger zu werden, also bitte am 25.07. und am 01.08. die Daumen drücken.

Die Herren 1 mit Sandro Böser, Christoph Schopf, Benny Barta, Sebastian Reinsch, Nils Eiser und Alexej Becker fuhren zum TSG TTC Würm/Huchenfelder. Nach einer schnellen Führung von 4:2 nach den Einzelbegegnungen und einer souveränen Doppelaufstellung, konnte ein Sieg mit 7:2 erreicht werden. Damit sind unsere Herren 1 weiterhin ungeschlagen. Da die noch ausstehenden zwei Mannschaften zurückgezogen haben, beenden unsere Herren 1 die Saison als Gruppensieger und sollten damit die Möglichkeit haben aufzusteigen. Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung.

Am Sonntag spielten auch die Herren 2 in Weiher. Leider war wohl Fortuna auch nicht Weiher zugegen, denn die Begegnung ging 0:9 an den TC BW Östringen. Alle Spieler aus Östringen waren mehrere Leistungsklassen besser, sodass nichts zu machen war. Kopf hoch, Jungs, das ist für viele von euch die erste Medenrunde und noch dazu als neue 6er Mannschaft. Der Spaß am Tennis sollte deshalb nicht verloren gehen.

In Blankenloch stellten sich unsere Herren 30 (leider ohne ihre Nummer 1 und 3) dem stark besetzten Team vom SV. Jochen Schlindwein, Deniz Inac, Christian Stier, Volker Dörich, Dominik Scheid und Thomas Weschenfelder gaben alles, dennoch konnte nur Christian sein Einzel gegen unseren ehemaligen Mitstreiter Marvin Vogt gewinnen. Danach gingen leider auch alle Doppel verloren, sodass es 1:8 für Blankenloch stand.

 

Text: Katja Wengler

Dual studieren im Fitness + Gesundheitszentrum

Duales Studium im Gärtner Sportpark – Fitnesstraining und Gesundheitsmanagement

Als Student:in des Fitnesstrainings und des Gesundheitsmanagements lernst du alle wichtigen Prozesse rund um die Fitnessbranche kennen. Im abwechslungsreichen Arbeitsalltag betreust du unsere Mitglieder auf der Trainingsfläche sowie im Kursbereich und erhältst Einblick in die Tätigkeiten hinter den Kulissen. Freue dich auf ein motiviertes Team, in welchem du deine Stärken und Talente einbringst und ausbaust.

  • Ausbildungsform: Duales, praxisorientiertes Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen.
  • Ausbildungsdauer: 7 Semester
  • Ausbildungsbeginn: September 2021
  • Ausbildungsort: Die betriebliche Ausbildung kannst
    du bei uns im Fitness + Gesundheitszentrum im Gärtner Sportpark machen. Die Präsenzphasen finden an einem Standort der DHfPG statt.
  • Zugangsvoraussetzung: Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife.

Weitere Informationen zum dualen Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement findest du hier.

 

ÜBER DICH

  • Du begeisterst dich für Fitness, Sport und Gesundheit
  • Du bist kontaktfreudig und hast eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Du bist zeitlich flexibel
  • Du nimmst sportliche, aber auch persönliche Herausforderungen an und bist Vorbild für einen gesunden Lifestyle
  • Du bist zuverlässig und arbeitest gerne im Team

 

WARUM WIR

Bei uns im Fitness + Gesundheitszentrum ermöglichen wir dir eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Ausbildung. Gemeinsam bauen wir an deiner Zukunft in unserem Unternehmen. Deshalb ist es für uns super wichtig, dass du deine Ideen mit einbringst und den Studioalltag mit gestaltest. Das bedeutet auch Raum, damit du dich entfalten und dich innerhalb unserer Unternehmens- und Trainingsphilosophie verwirklichen kannst.

 

WERDE TEIL UNSERES TEAMS

Wenn du jetzt denkst: BAUFF, das bin ja ich! Sagen wir: Doppel-BAUFF, denn dann passen wir nämlich hervorragend zusammen! Also nichts wie ran an die Tasten. Wir freuen uns auf deine Bewerbung per Mail an fitness@gaertner-sportpark.de

Ansprechpartner: Eike Thorsten Schindler, Studioleiter

Neues von der Medenrunde

Ein sommerliches, spannendes und vor allem durch Matchtiebreaks geprägtes Tenniswochenende liegt hinter uns. Die Damen 50 fuhren nach Mengen im Breisgau. Sabrina Henrich, Ute Metz und unsere Trainerin Alexandra Wippel holten ihre Einzel und somit mussten wieder einmal bei einem Stand von 3:3 die Doppel die Entscheidung bringen. Bei der Doppelaufstellung ist immer auch ein bisschen Glück von Nöten, da man nicht weiß, wie die anderen aufstellen werden. Sabrina und Alexander gingen ins erste Doppel, Sandra Bernhard und Gerdi Kieser ins zweite und Daniele Albuszies und Birgit Kamp ins dritte. Leider hatte der TC Mengen die etwas bessere Aufstellung gewählt, sodass Mengen knapp mit 4:5 den Sieg holen konnte.

Die Damen fuhren nach Hochstetten und kamen mit einem 5:4 Sieg nach Hause. Annette Michel und Samantha Gisy gewinnen ihre Einzel nervenstark im Matchtiebreak. Sarah Böser und Justine Eden scheinen leichtes Spiel gehabt zu haben. Mit einem starken Ausgang von 4:2 nach den Einzeln, musste nur noch ein Doppel gewonnen werden. Lea Gärtner als Nummer 3 und Samantha Gisy als Nummer 4 wagen sich ins erste Doppel gegen die Nummer 1 und Nummer 2 aus Hochstetten. Sie kämpfen um jeden Punkt, müssen sich aber dennoch geschlagen geben. Annette Michel und Nina Gerster verlieren sehr knapp 10:12 im Matchtiebreak. Sarah Böser und Justine Eden können soverän gewinnen und machten den Sieg mit 5:4 perfekt.

Die Herren 50, die Herren 30 und die Herren 1 hatten Heimspiele. Am Samstag spielten bereits die Herren 50 gegen die Spielgemeinschaft Fohlenweise/Rauental/Rastatt, die leider nur zu fünft anstatt zu sechst anreisten, so hatte unser Vorstand Jürgen Gärtner im Einzel eine Pause. Nach der Einzelrunde stand es 3:3 und auch hier mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Klaus Bühler, der sein Einzel gewann, und Peter König haben das erste Doppel fürs sich entscheiden können. Dieter Ripp, der auch ein Einzelpunkt holte, und Thomas Kalotai unterlagen knapp im Matchtiebreak. Tino Schmidt und Jürgen Gärtner war der Sieg ohne Spieleinsatz vergönnt und somit stand es am Ende 5:4 für den TC BW Weiher.

Die Herren 30 trafen auf den DJK Bruchsal. Leider liefen die Einzel verhältnismäßig schlecht, sodass es schon 1:5 gegen unsere Herren 30 stand (nur Sebastian Meier konnte einen Punkt holen). Durch geschickte Doppelaufstellungen konnten das erste Doppel mit Andre Wengler und Sebastian Meier sowie das zweite Doppel mit Jochen Schlindwein und Christian Stier gewonnen werden. Bruchsal ist beim dritten Doppel nicht angetreten, sodass es am Ende noch eine knappe Niederlage mit 4:5 geworden ist.

Die Herren 1 gingen gegen den MTV Karlsruhe an den Start. Sandro Böser, Christoph Schopf, Nils Eiser und Pascal Moch setzen sich in ihren Einzeln durch. Besonders Pascal machte es spannend, bewies mentale Stärke und gewann den Matchtiebreak mit 17:15. Ebenso spannend lief es im ersten Doppel, das Pascal und Sandro im Matchtiebreak mit 13:11 für sich entscheiden konnten. Christoph und Nils holten noch einen weiteren Punkt, sodass die Herren 6:3 gewannen. Sebastian Reinsch und Manfred Gärtner haben hart gekämpft, aber mussten sich dennoch im Einzel und Doppel geschlagen geben.

Dieses Wochenende zeigt, wie wichtig vor allem die Doppel sind, da sie über Sieg oder Niederlage entscheiden können. Ebenso wichtig ist es immer dranzubleiben und um jeden Punkt zu kämpfen, da sich das Spiel auch drehen kann und sich dann der Ausgang des Spiels im Matchtiebreak entscheidet.

Text: Katja Wengler

After Work Tennis – immer montags

Tennis spielen, Spaß haben, neue Matchpartner kennenlernen – darum geht‘s beim After Work Tennis!
Wir treffen uns immer montags um 18 Uhr und trainieren intensiv in leistungsgleichen Gruppen.
Ob ambitionierte Neustarter, Hobbyspieler oder Tenniscracks – ihr seid alle herzlich willkommen!
immer montags
von 18.00 – 19.00 Uhr
und danach könnt ihr untereinander noch kostenlos weiter spielen! Solange ihr Lust und Kondition habt und Plätze frei sind 😉
Regen? Kein Problem – dann geht’s einfach in die Halle!
Teilnahmegebühr:
€ 15,00 pro Session inkl. Platzgebühr, Schläger und Bälle.
Anmeldung:
telefonisch unter 07251/6612 oder
per Mail an lena@gaertner-sportpark.de
Freuen uns auf euch!

Padel Plätze ab August

NEWS 🎉 PARTY 🎈 PADEL 🎾
Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, bauen wir 🎾 PADEL COURTS 🎾
Die Bauarbeiten sind auch schon in vollem Gange und fertig wird das Ganze Anfang August sein. Whoop! Whoop! 🙌
Wir freuen uns schon mega drauf 🤓 und schmeißen deshalb eine Einweihungsparty mit Showmatch, 🎾 Musik 🎉 und vielen anderen spaßigen Sachen 👻🍾🥂🥘🍤🍹🍻🧄⛱
‼️ Haltet euch dafür schonmal Samstag, den 14. August frei ‼️
Alle weiteren Infos gibt’s dann die nächsten Wochen ☀️
Freuen uns mega 🥰

Neues von der Medenrunde

Ein weiteres Tenniswochenende ging zu Ende. Die Damen spielten daheim gegen den TTC Würm. Sarah Böser, Lea Gärtner, Justine Eden und Nina Gerster können ihre Einzel für sich entscheiden, somit starteten die Damen mit einem komfortablen Stand von 4:2 in die Doppel. Mit der Unterstützung von Annette Michel und Samantha Gisy konnten noch zwei von drei Doppeln gewonnen werden, sodass der erste Sieg mit 6:3 errungen wurde.

Die Herren 1 spielten gegen den TC 88 Hambrücken parallel zu unseren Damen im Gärtner Sportpark. Sandro Böser, Benny Barta, Nils Eiser und Pascal Moch spielten locker die ersten Siege ein, aber Manfred Gärtner und Christoph Schopf mussten sich leider geschlagen geben. Also brauchten die Herren 1 nur noch ein Doppel zu gewinnen. Das gelang dem dritten Doppel, sodass am Ende ein Sieg mit 5:4 erreicht wurde.

Die Herren 2 spielten in Karlsdorf. Marius Böser, Thomas Weschenfelder und Christoph Breitenbach gewannen ihre Einzel, sodass die Doppel beim Stand von 3:3 die Entscheidung bringen sollten. Zusammen mit Fabian Kelemen, Jannis Dutzi und Fazli Uslu wurden strategisch gute Doppelbesetzungen aufgestellt, so dass der erste Sieg der Saison mit 5:4 geholt werden konnte.

Die Herren 30 haben sich nach Hambrücken aufgemacht, um gegen die Spielgemeinschaft TSG TC 88 Hambrücken / TC Waldsee Forst 1 zu spielen. Alle Einzel konnten noch beendet werden, doch dann hat das Wetter umgeschlagen, sodass das Spiel abgebrochen worden ist. Die Doppel werden am Mittwoch (07.07.21) fortgesetzt. Mit einem Zwischenstand von 1:5 gegen unsere Herren 30, ist ein Sieg leider nicht mehr machbar, aber der Spaß am Tennis spielen und das anschließende gemeinsame Grillen, sind den Weg ein zweites Mal nach Hambrücken wert.

Die Herren 50 gingen mit Klaus Bühler, Marc Lindenmeier, Armin Gärtner, Tino Schmidt, Carsten Zimmermann und Fred Sicko in Neureut an den Start. Die Einzel gingen 2:4 aus, leider konnten nur Klaus und Armin ihr Einzel gewinnen. Doch die Mannschaft gab nicht auf und holte Peter König und Jürgen Gärtner dazu. Durch geschickte Doppelaufstellungen sollten noch drei Siege geholt werden. Das zweite und das dritte Doppel gingen locker durch, aber leider wurde das erste Doppel knapp verloren, sodass am Ende ein 4:5 für den FC Germania Neureut auf dem Spielbogen stand.

 

Text: Katja Wengler

Milonizer – Trainingsstart mit Wow-Effekt

Der schnellste Start in eine neue Trainingsdimension.

Durch das chipkartengesteuerte Training mit dem Milon-Zirkel können wir unseren Mitgliedern seit Jahren ein sicheres, einfaches und effektives Training ermöglichen. Um ein noch besseres Trainingserlebnis bieten zu können, setzen wir noch einen obendrauf – mit dem Milonizer. Der Milonizer vermisst mittels eines biometrischen Scans innerhalb weniger Sekunden deinen Körper und stellt die Geräte nach den erhaltenen Parametern, wie z.B. deiner Arm- und Beinlänge, ein. So können wir dir blitzschnell ein individuell auf dich eingestelltes Training ermöglichen und uns gleichzeitig mehr auf dich und deine Ziele konzentrieren.

Durch den im Milonizer integrierten Fitnesstest können wir außerdem deine Balance, Agilität und Sprungkraft auf Stärken und Schwächen überprüfen. Auch der Beweglichkeitstest hilft uns dabei festzustellen, wo eventuelle Defizite vorliegen. Durch die umfassende IST- Analyse deines aktuellen Leistungsniveaus ist es uns möglich, gezielt deine Schwachstellen zu trainieren und zu verbessern.

Deine Testdaten werden zusammen mit deinen Trainingsdaten gespeichert. Dadurch können wir deine Fortschritte verfolgen und dein Training zielgerichtet anpassen. Durch die integrierte Waage können wir ebenfalls die Entwicklung deines Körpergewichts feststellen und dokumentieren.

Mit dem Milonizer starten wir gemeinsam in eine neue Trainingsdimension. Komm gerne vorbei und überzeuge dich selbst!

 

Text: Nadja Widak

Neues von der Medenrunde

Das Tenniswochenende begann mit den Damen 50 bei uns im Gärtner Sportpark gegen den TA VfL Sindelfingen. Sabrina Henrich, Daniele Albuszies und Christin Exner gewinnen ihre Einzel, so dass die Doppel über Sieg und Niederlage entscheiden müssen. Mit der tatkräftigen Unterstützung unserer Trainerin Alexandra Wippel konnte das zweite und das dritte Doppel gewonnen und damit der erste Sieg dieser Saison mit 5:4 für unser Regionalliga Damen erreicht werden. Chakka, Mädels! Macht weiter so.

Parallel zu den Damen 50 haben die Herren 50 in Weiher gegen den TC BW Bruchhausen gespielt. Leider konnten nicht alle Spieler ihre Leistungen wie gewohnt abrufen, so dass unsere Nummer zwei und drei und auch die Nummer eins von Bruchhausen ihre Einzel aufgaben mussten. Die restlichen Spieler aus Bruchhausen waren stark, so dass es nach den Einzeln bereits 2:4 stand. Selbst der kurzfristige Einsatz von Jürgen Gärtner und Enrico Böser für die Doppelpartien konnte die finale Niederlage von 3:6 nicht mehr abwenden.

Für die Damen 40 ging es am letzten Wochenende zum TuS Rüppur. Nelly Cesar, Christine Schmitt, Sabine Bader und Ingrid Böser bekamen es mit einer sehr starken Besetzung zu tun. Nelly als Nummer 1 hat sich immerhin einen MatchTieBreak erkämpfen können, aber dieser ging knapp verloren. Alle anderen Einzel und die beiden Doppel gingen glatt in zwei Sätzen an den stark besetzen TuS Rüppur, so dass sie nach einem unterhaltsamen Spieltag mit einem 0:6 nach Hause gefahren sind.

Am Sonntag spielten auch die Herren 2 und die Herren 30 auf unsere Anlage in Weiher. Die Herren 2 traten gegen eine sehr gut aufgestellten Brettener Herren 3 Mannschaft an, die unseren ambitionierten Freizeitspielern viel abverlangten. Unsere Herren 2 haben alles gegeben, waren aber dennoch gegen so eine starke Mannschaft chancenlos und trennten sich 0:9. Aber nicht verzagen, das nächste Mannschaftsspiel bietet neue Chancen, um Punkte zu holen.

Auf den hinteren Plätzen des Gärtner Sportpark standen die Herren 30 dem TF Bruchsal gegenüber. Los ging es für die Nummer 2 Jochen Schlindwein, die Nummer 4 Christian Stier und die Nummer 6 Dominik Scheid. Mit einem 1:2 ging es in die zweite Runde der Einzel mit Andre Wengler, Sebastian Meier und Volker Dörich. Andre (unsere Nummer 1 bei den Herren 30) erwischte einen Fehlstart und erarbeitete sich dennoch nach einem 0:3 den Satz-Tiebreak. Dieser ging leider an den Gegner. Im zweiten Satz konnte Andre den Spielstand von 2:5 noch zu einem 7:5 umwandeln. Im MatchTieBreak ging ihm dann aber leider die Puste aus und somit stand es leider nach den Einzeln schon 2:4 für Bruchsal (Christian und Sebastian haben ihre Einzel gewonnen). Durch eine kluge Doppelaufstellung konnten noch zwei Doppel gewonnen werden, dennoch fuhren die Bruchsaler mit dem knappen 4:5 Sieg nach Hause.

Wir freuen uns auf die nächsten Spiele in dieser Woche und hoffen, dass viele zum Anfeuern dabei sind, der Spielplan für das nächste Wochenende sieht so aus:

Sa. 03.07.2021 14:00 Herren 50 beim FC Germania Neureut ab 14:00

So. 04.07.2021 09:30 Herren 1 in Weiher gegen TC 88 Hambrücken 1 ab 9:30

Herren 2 beim TC RW Karlsdorf 2 ab 9:30

Damen 1 in Weiher 1 gegen TTC Würm 1 ab 9:30

Herren 30 beim TSG TC 88 Hambrücken/TC Waldsee Forst 1 ab 9:30

 

Text: Katja Wengler

Trainieren ohne 3 Gs

🎉 FITNESS NEWS 🎉
Ab sofort könnt ihr bei uns im Fitness + Gesundheitszentrum wieder ohne die 3 Gs trainieren!
Außerdem finden ab dem 01. Juli wieder Kurse statt! Dann könnt ihr euch mit Rythmus, Elan und ganz viel Spaß auspowern. YEAH!
Bis bald!
Euer
Fitness Team 🧡

Luftreinigungsgeräte für gesunde und saubere Luft

Für euch 🧡
Damit wir euch und unsere Mitarbeiter:innen bestmöglich schützen können, haben wir im Eingangsbereich, im Restaurant und im Fitness + Gesundheitszentrum Luftreiniger installiert.
So werden neben Pollen, Bakterien und Staub auch 99,9% des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)5 inaktiviert. Das Ergebnis: saubere, gesunde und frische Luft in jedem Raum.
Im Video erfahrt ihr nochmal ganz genau wie die neuartige Technologie funktioniert 👇