image18-686x1030

Fitness mit jedem Schluck

Wer fit sein will, muss trinken!

Wasser ist unser wichtigster Nährstoff. Es hält unseren Kopf und Körper fit, ist kalorienfrei und gesund. Darüberhinaus transportiert es Nährstoffe, hält den Stoffwechsel in Schwung, den Kreislauf auf Trab und sorgt zusätzlich noch für glatte, straffe Haut. Unser Körper besteht auch hauptsächlich aus Wasser – je nach Alter schwankt der Wasseranteil zwischen 70 und 50 Prozent des Körpergewichts. Deshalb ist es extrem wichtig regelmäßig zu trinken. Experten empfehlen mindestens 1,5 – 2 Liter zuckerfreie Flüssigkeit pro Tag. Für die Sportler ganz wichtig: pro Trainingsstunde einen zusätzlichen Liter einplanen!

 

Was passiert eigentlich wenn man zu wenig trinkt?

Nichts wirkt sich so schnell und so negativ auf die Leistung aus wie Flüssigkeitsmangel. Bereits bei einem Flüssigkeitsverlust von 2% des Körpergewichts leidet die sportliche Leistung. Dem kann man jedoch durch regelmäßige und ausreichende Flüssigkeitszufuhr vorbeugen. Tut man das nicht, wird dem Blut sowie dem Gewebe Flüssigkeit entzogen – was wiederum zur Verlangsamung der Fließeigenschaft des Blutes führt. Als Folge können Muskeln und Organe nicht mehr optimal mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. Das erschwert natürlich die Arbeit der Nieren und beeinträchtigt das körpereigene Kühlsystem des Menschen. Folgende Symptome können auftreten: Schwäche, Schwindelgefühl, Übelkeit, Kopfschmerzen, Muskelkrämpfe und Bewusstlosigkeit.

 

Wie viel sollte man also trinken?

Der empfohlene Richtwert der Menge der täglichen Flüssigkeitszufuhr für Erwachsene beträgt 30 – 35 ml Flüssigkeit pro Kilogramm Körpergewicht. Bei einem Gewicht von beispielsweise 60 kg sollte man täglich zwischen 1,8 und 2,1 Litern trinken.

Wer erfolgreich abnehmen möchte muss trinken, trinken, trinken! Warum? Jeder Stoffwechselvorgang im Körper läuft nur in Verbindung mit Flüssigkeit ab. Fazit: wer viel trinkt, spült damit die beim Fettabbau entstandenen Stoffwechselprodukte leichter aus dem Körper.

 

Und wie ist das mit dem Trinken beim Sport?

Es ist nicht nur wichtig, dass man beim Sport viel trinkt, sondern auch, wann und in welchen Mengen. Richtiges Trinken steigert die Leistungsfähigkeit und pusht den Stoffwechsel.

Deshalb sollte folgendes beachtet werden:

  • Vor dem Sport trinken, damit man nicht mit einem Flüssigkeitsdefizit startet.
  • Je kälter das Getränk, umso mehr Energie muss der Körper aufbringen um es auf Körpertemperatur aufzuheizen. Ideal sind also Getränke in Zimmertemperatur.
  • Langsam und in regelmäßigen Abständen trinken ist für den Körper verträglicher. Empfohlen sind 150 ml alle 15 Minuten.
  • Bei der Wahl des Getränks sollte darauf geachtet werden, dass es wenig Kohlensäure, Zucker sowie Fruchtsäure enthält.  Orangensaft beispielsweise ist kein optimales Sportgetränk da es viel Fruchtsäure und Zucker enthält und dem Körper mehr Flüssigkeit entzieht anstatt sie ins Blut abzugeben. Deshalb wird Orangensaft auch als “hyperton” bezeichnet. Der Grund: Bei Orangensaft dauert es sehr lange bis die Flüssigkeit ins Blut gelangt.
  • Ideal sind kalorienarme Mineral-Vitamindrinks, welche als “hypoton” bezeichnet werden. Dadurch, dass sie weniger gelöste Teilchen (z.B. Glucose und Natrium) als das Blut enthalten, können sie auch schneller aufgenommen werden.

 

Ihr merkt also, Trinken ist extrem wichtig damit ihr volle Leistung bringen könnt!

 

Quelle: Body Coach. Ernährung von A bis Z.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar