Gärtner Sportpark Cup

Der Sieger des 3. Gärtner Sportpark Cup (02. bis 05. März 2019) heißt Nico Hornitschek (DRL 228) vom TV Reutlingen. Der ungesetzte Youngster spielte sich ohne Satzverlust ins Endspiel und besiegte den an Punkt 2 gesetzten Noah Thurner (DRL 130) vom TC Friedberg deutlich mit 6:1 und 6:4. Es war ein tolles Endspiel mit spannenden Ballwechseln und beeindruckenden Aufschlaggeschwindigkeiten.

Das Turnier war mit 35 Teilnehmern stark besetzt, der Cut für das Hauptfeld war bei der Nummer 303 der deutschen Rangliste. Von den 35 Spielern qualifizierten sich 10 direkt für das Hauptfeld, 2 erhielten eine Wildcard und 4 Spieler kämpften sich durch die Quali-Runde. Unter den vier glücklichen Qualifikanten waren Stevan Popovic, Dean Thurner, Leon Brummer sowie Robin Cüppers.

Ein ganz besonderes Bonbon erhielten die Finalisten. Sie durften sich über eine Wildcard für unser 26. Manfred Gärtner Gedächtnisturnier (A2) freuen – die beiden Finalisten bekamen jeweils eine WC für das Hauptfeld, die 4 Qualifikanten jeweils eine WC für die Quali. Das Traditionsturnier findet dieses Jahr zum zweiten Mal in der Wintersaison statt und gilt als größtes deutsches Ranglistenturnier nach den deutschen Meisterschaften. Mit einem hochklassigen Teilnehmerfeld ist somit zu rechnen.